Posts Categorized: Allgemeines

40 GEO Ausgaben gratis!

Ich weiss, die Überschrift ist ein bisschen reisserisch. Sorry dafür! :) Die Sache sieht folgendermassen aus. Ich habe ca. 40 GEO Hefte hier rumliegen. Die sind ca 7-8 Jahre alt. Ich will sie eigentlich wegschmeissen, finde aber das es etwas schade drum ist. Wer das also sammelt und die Ausgaben gerne haben will, kriegt sie. Entweder hier bei mir abholen oder ich verschicke es – die Versandkosten übernehme ich allerdings nicht. ;)

Also ihr GEO Liebhaber da draussen meldet euch, wenn Interesse besteht kann ich auch die genauen Ausgaben raussuchen.

Ansonsten gehen die in den Müll wenn ich demnächst umziehe.

Read more

HDR Tutorial: Making of Gate to Gold

Im folgenden will ich euch eine Schritt für Schritt Anleitung an die Hand geben wie ich vorgehe wenn ich ein HDR Bild erstelle.

Das fertige Bild sieht so aus:

Gate to Gold Final Image

Der erste Schritt eines HDR Bildes besteht darin die verschieden Belichtungen einer Szene in Photoshop zu einem HDR Bild zusammenzufügen. Dies kann auf zwei Wegen erreicht werden. Entweder ihr öffnet die 3 oder mehr Bilder einzeln in Photoshop und wählt unter Datei » Automatisieren » Zu HDR zusammenfügen… die entsprechenden Bilder aus, oder ihr wählt die Bilder in Bridge aus und öffnet sie mit Werkzeuge » Photoshop » Zu HDR zusammenfügen…

Nach meinen Erfahrungen geht die letztgenannte Möglichkeit schneller vonstatten, da sie die einzelnen Bilder nicht erst noch in Camera Raw öffnet, sondern sie direkt zu einem HDR zusammenfügt.

Im folgenden Menü könnt ihr eigentlich nur an einem Regler spielen. Diesen könnt ihr getrost ignorieren und den Dialog mit Ok bestätigen.

Die wirkliche Bearbeitung des HDR Bildes erfolgt über Bild » Modus » 16 Bit. Es ist auch möglich das Bild direkt in 8 Bit zu konvertieren, allerdings bedeuten mehr Bit immer mehr Möglichkeiten zu Korrektur!

Für das Beispielbild habe ich im folgenden Dialog diese Einstellungen verwendet:

HDR Konvertierung über lokale Anpassung

Wichtig ist in diesem Dialogfeld, dass ihr unter Methode die Lokale Anpassung wählt. Nur diese gibt euch Kontrolle über die Toning Kurve. Diese perfekt zu beherrschen erfordert einiges an Übung, welche auch ich bei weitem noch nicht habe. :) Probieren hilft wie immer! :)

Nachdem die Toning Kurve berechnet wurde sieht unser Beispiel Bild so aus:

Bild nach Berechnung der Toning Kurve

Ich habe jetzt zwar alles einigermaßen korrekt Belichtet, es fehlt jedoch Kontrast, Sättigung und ein bisschen Dramatik.

Um den Kontrast eines Bildes zu erhöhen gibt es eine schier grenzenlose Anzahl von Möglichkeiten. In unserem Beispiel habe ich drei davon verwendet. Zuerst habe ich mit dem Filter Unscharf maskieren gearbeitet. Diesen kann man nicht nur zum scharfzeichnen verwenden; auch zur Kontrasterhöhung ist er geeignet. Man wählt dazu einen hohen Radius über 200 Pixel und ein geringe Stäkr ezwischen 10 und 30.

In meinem Fall habe ich 15 und 250 verwendet. Das Ergebnis dieses Schrittes sehr ihr hier.

Kontraste erhöhen durch Unscharf maskieren

Der nächste Schritt ist eine Kontrasterhöhung über Kanalkorrektur. Wie diese funktioniert, habe ich bereits in einem Videotutorial gezeigt welches ihr im Tutorial-Bereich meiner Webseite findet. In diesem Fall habe ich den blauen Kanal durch den Roten ersetzt und sowohl den Rot-, als auch den Grünkanal mit Gradationskurven bearbeitet. Bei der entstandenen Ebene muss die Füllmethode auf Luminanz gesetzt werden um die durch die Korrektur entstandenen Farbverschiebungen auszublenden.

Das Ergebnis dieses Prozesses sieht so aus:

KOntrast erhöhen durch Kanalbearbeitungen

Hierbei sei noch angemerkt, das die Änderungen bisher eher subtiler Natur waren. Bei den Änderungen habe darauf geachtet den HDR typischen weißen Saum möglichst nicht zu verstärken. Wen dieser Saum nicht stört oder wer gerade diesen extremen HDR Look mag, go nuts! :P

Der dritte Weg um Kontrast zu erhöhen, ist etwas spezieller. Ich benutze ihn vor allem um mehr Kontrast die Wolken zu bekommen

Vor diesem Schritt habe ich alle Sichtbaren Ebenen auf eine neue Ebene kopiert (SHIFT+ALT+STRG+E). Falls eure Finger nach dieser Aktion noch heil sind, kopiert diese neu erstellte Ebene mit STRG+J zwei mal. Danach blendet ihr die obere Ebene erst einmal aus und markiert die dazwischen liegende.

Führt folgende Schritte aus: Bild » Bildberechnungen… Dort wählt ihr folgende Einstellungen:

Bildberechnungen

Die Füllmethode dieser Ebene setzt ihr nun auf Ineinanderkopieren. Der Trick um das ganze gut aussehen zu lassen ist der Gaußsche Weichzeichner. Also: Filter » Weichzeichnungsfilter » Gaußscher Weichzeichner…

Experimentiert hier ein wenig mit der Stärke, bis ihr mit dem Resultat zufrieden seid. Wählt danach die zuvor ausgeblendet Ebene darüber aus und setzt ihre Füllmethode auf Abdunkeln. Dadurch wird der Effekt nur auf den hellen Himmel begrenzt. Ist der Effekt zu stark, könnt ihr natürlich die Deckkraft der Ineinanderkopieren Ebene heruntersetzen bis es euch gefällt. Ich hatte die Deckkraft indiesem Fall auf 30% gesetzt.

Es ist Zeit für einen neuen Zwischenstand

Kontrast erhöhen durch Kanalarbeiten ;)

Als nächstes kommt die Allzweckwaffe Tiefen/Lichter unter Bild » Anpassungen » Tiefen/Lichter… zum Einsatz. Auch dieser, ich nennen es jetzt Filter, erfodert viel Fingerspitzengefühl. Bei mir sah das ganze so aus:

Tiefen/Lichter

Auch das Ergebnis kann sich inzwischen sehen lassen

Ergebnis nach der Tiefen/Lichter Bearbeitung

Als nächstes folgen Bearbeitungen im Lab Modus. Hier habe ich die Farben intensiviert und nochmal den Kontrast ein wenig erhöht. Da diese Schritt Platz für ein eigenes Tutorial bieten, verlinke ich einfach mein Eigenes auf DeviantArt. Hier!

Danach sieht das ganze so aus:

Nach der Lab Bearbeitung

Jetzt sieht das ganze schon ein wenig kraftvoller und dynamischer aus. :) Allerdings war mir der vordere Bereich am Gatter einw enig zu dunkel. Um dies zu ändern habe ich die Lab-Ebene dupliziert und ihre Füllmethode auf Negativ multiplizieren gesetzt. Diese Ebene habe ich mit einer Maske versehen und mit einem großen, weichkantigen Pinsel bearbeitet, um nur den Bereich am Gatter aufzuhellen.

Das Ergebnis sieht so aus:

Negativ multiplizieren mit Maske

Es folgen die abschließenden Schritte. Eine kleine Änderung der Farbbalance um ein wenig des grüns zurückzunehmen, eine Schärfung mit Hilfe des Hochpass Filters und eine Schwarzweiß Einstellungsebene um den Himmel abzudunkeln.

Diese Technik funktioniert so: Ihr erstellt eine neue Einstellungsebene über Ebene » Neue Einstellungsebene » Schwarzweiß… un bestätigt den Dialog ohne Änderungen vorzunehmen mit Ok. Dann setzt ihr die Füllmethode der Einstellungsebene auf Weiches Licht oder Ineinanderkopieren. Das Bild ist jetzt wieder farbig aber sehr dunkel. Öffnet die Einstellungsebene und ändert die Farbehelligkeit so wie ihr es haben wollt.

Bei mir sah das so aus:

Schwarzweiß Einstellungsebene

Ist euch der Effekt zu stark, einfach die Ebenendeckkraft zurückschrauben. Ich habe sie hier auf 40% gesetzt.

Hier nochmal das fertige Bild

Gate to Gold Final Image

Fazit

HDR ist bei weitem nicht jedermanns Sache und auch wenn ich es hier eher subtil gehalten habe muss das nicht jedem gefallen. Ich hoffe aber, dass auch die von euch welche nicht unbedingt etwas mit HDR anfangen können Nutzen aus diesem Tutorial ziehen können, da ich viele Techniken vorgestellt und angerissen habe welche auf jede Art von Bild angewendet werden können. Wenn euch dieses Tutorial gefallen habt, lasst es mich bitte Wissen :)

Read more

Weitere, grundlegende Designänderungen

Ich habe heute die Struktur der Frontpage grundlegend verändert. Ich weiss das es nicht jedermanns Sache ist nur die Zusammenfassungen angezeigt zu bekommen, aber ich habe meine Gründe.

Leser die regelmäßg meinen Kram lesen haben meistens so oder so den Feed abonniert. Für die ändert sich nichts. Für neue Leser ist es auf diese Weise übersichtlicher. Es ist einfacher einen schnellen Überblick zu erlangen was hier passiert und über was geschrieben wird.

Wiederkehrende Artikel wie City of the Week kann ich nun mit Thumbnails kennzeichnen und es dadurcheinfacher gestalten diese Artikel sofort zu finden.

Ausserdem gefällt es mir so besser! Und das ist hier sowieso die Hauptsache :) Wer sonst muss sich das Ding jeden Tag angucken. :)

Was jetzt noch ansteht ist die Verbesserung der Sidebar. Irgendwie habe ich einfach keine Idee wie ich gerade den Bereich in dem der Feed oder meine Jabberadresse zu finden sind sinnvoll darstellen soll.

Read more