sebsn.de Der Blog! » Spiele » Mirrors Edge für PC

Mirrors Edge für PC

mirrors_edge_logo-500x281

Mirrors Edge von EA Games ist nun, nach den üblichen Konsolen, auch für den PC erschienen. Das musste ich natürlich testen. Ich hatte es bereits auf einer 360 angespielt und für gut aber hakelig befunden. Jetzt wollte ich mal sehen wie sich das ganze auf meinem Lieblingsspielegerät spielt (ja, es gibt nichts über den PC als Spieleplattform).

Die negativen Dinge vorweg. Das Spiel ist verdammt kurz. Ich habe es komplett in 2 1/2 Stunden durchgespielt und bin aufgrund dessen ein bisschen enttäuscht. Klar, es gibt noch diverse Gimmiks und versteckte Koffer zu finden, aber bitte, dass motiviert mich nicht jedes Level nochmal durchzuspielen.

Ich hatte extra für das Spiel mein Gamepad aus der Schublade geholt, es angeschlossen und konfiguriert, da ich dachte man müsse das Spiel mit einem Gamepad spielen (wie falsch, so falsch). Da es aber auch auf dem PC und Gamepad irgendwie hakelig war, kam das Ding wieder in die Schublade und ich habe die Maus/Tastatur Steuerung benutzt. Ich muss sagen – wow! Im Vergleich (und den habe ich) ist es unglaublich viel besser. Bewegungen gehen viel flüssiger und genauer von der Hand als mit einem Gamepad. Sprünge lassen sich besser und genauer timen. Es ist ein ganz anderes Spielgefühl. Vielleicht ist es auch deshalb so kurz, da leichter, ausgefallen.

Die Grafik ist mit PhysX Engine und 4x AA deutlich schöner als auf der 360 (auch wenn ich hier nicht den Vergleich nebeneinander habe). Es ruckelt nicht (auf meinem PC) und die Ladezeiten sind auch deutlich kürzer. Das macht vor allem das doch an manchen Stellen häufige Sterben erträglicher.

Zur Story will ich jetzt nicht extra etwas sagen, da man das auch überall nachlesen kann und ich hier nicht spoilern will. Mir hat sie ganz gut gefallen und ich mag auch die Grafik der Zwischensequenzen gerne. Ist wohl das erste mal in der Geschichte, dass die Zwischensequenzen technisch weniger anspruchsvoll sind als die Spielgrafik.

Mein Tipp: Nicht kaufen sondern für einen freuen Nachmittag aus der Videothek ausleihen.

    6 Comments

  1. Michael (5 comments)
    2009/01/27 at 18:28

    Was für einen Gamepad hast du verwendet? bei mir erkennt er das Gamepad im Spiel nicht! Würde aber gerne mit Gamepad zocken.

  2. Sebastian (69 comments)
    2009/01/27 at 19:46

    Logitech Dual Action… aber wie gesagt ich empfehle Maus/Tastatur ;)

  3. M.H. (2 comments)
    2009/02/02 at 23:44

    Genau, in 2 1/2 Stunden komplett durchgezockt…
    Gar nicht machbar, aber auch egal.

  4. Sebastian (69 comments)
    2009/02/03 at 0:47

    hm doch :)

  5. M.H. (2 comments)
    2009/02/06 at 0:13

    aber nicht beim ersten Mal…

  6. Emoshooter (1 comments)
    2009/02/09 at 16:38

    Doch, leider. Wenn man das in einem Rutsch spielt (und bei solchen spielen gut ist ;)) kommt man auf nicht mehr als 2-4 Std.. je nachdem wie oft man den richtigen weg auf anhieb erkennt..

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>